In Zusammenarbeit mit biopresent.de präsentiert Schimmelcam.de die Schimmelinfos.

Basics
1. Weder Pflanze noch Tier
2. Der ewige Kreis
3. Schimmelpilze beobachten und erkennen
4. Dem Verderben keine Chance
5. Gefahr aus dem Pilz
6. Biotechnologie - Jahrtausende alt
7. Mikroorganismen gegen Mikroorganismen
8. Der Pilz als Parasit
9. Literatur


2. Der ewige Kreis

Die Ökologische Funktion der Schimmelpilze

Alle Pilze, die vorwiegend auf Lebensmitteln mit einem sichtbaren Mycel wachsen, werden unabhängig von ihrer systematischen Zugehörigkeit als Schimmelpilze bezeichnet. Für uns Menschen sind Schimmelpilze zwar meist Übeltäter, in der Natur haben sie jedoch eine unersetzbare ökologische Funktion. Sie zersetzen zusammen mit Bakterien abgestorbenes organisches Material zu Humus. Diese humusbildenden Organismen werden auch Destruenten genannt, weil sie die Biomasse, die durch grüne Pflanzen (Produzenten) aufgebaut wurde und zum Teil durch Tiere (Konsumenten) zwischenverwertet wird, abbauen. Über 1011 Tonnen Biomasse werden jährlich von ihnen zersetzt.

Zu diesem Zweck scheiden Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Enzyme aus. Mit ihrer Hilfe werden zahlreiche polymere Naturstoffe wie die Holzbestandteile Lignin und Cellulose oder der Zellwandbaustoff Pektin abgebaut. Pilze können bis zu 90 Prozent der Mikroorganismen im Boden ausmachen.

© Philipp Rabus / biopresent.de

In Zusammenarbeit mit biopresent.de